Reisen Weltweit, USA

New York Reise – was wir in NYC lieben

Jul 15, 2018   |   by Aline   |   2 comments

Wir haben uns als Destination für unseren Babymoon, die Auszeit vor der Ankunft des Kindes, für eine Reise nach New York entschieden. «The City», wie New York von den Einheimischen genannt wird, bietet viel für Familien, allerdings ist es auch eine der interessantesten Städte der Welt, die man zu zweit entdecken kann.

Diesmal haben wir das 9/11 Memorial, die Freiheitsstatue auf Liberty Island, das Whitney Museum of American Art und das Intrepid Sea, Air & Space Museum besucht, das sich in einem Flugzeugträger befindet.

Wir haben noch eine Präsentation des Gospel-Chores in Downtown Brooklyn Live gesehen, was für mich ein absolutes Highlight war. Ausserdem haben wir eine Shopping-Tour im Woodbury Outlet in Central Valley unternommen.

New York Reise – Tipps für die Ankunft und Transfer vom JFK Flughafen

Wir finden, dass der AirTrain die beste, schnellste und unkomplizierte Möglichkeit ist, um nach Downtown New York City (Manhattan, Brooklyn, Queens) zu gelangen. Vom JFK fährt man bis Jamaica-Station und von dort weiter mit der Metro. Die Strecke bis Manhattan geht ungefähr eine Stunde.

Übrigens ist die MetroCard eine der besten und praktischsten Varianten, um in New York unterwegs zu sein. Wer New York schon einmal besucht hat, weiss, wie schwierig es sein kann, ein freies Cab (Taxi) zu finden, insbesondere zur Weihnachtszeit. Die MetroCard Preise sind wie folgt: Einzelfahrt U$ 2.50- / 7 Tage kostet U$ 33.- (plus U$1.- für die Karte).

Was wir in NYC lieben- Die Stadt erleben

Am Abend nach der Ankunft sind wir am Times Square und Broadway vorbeigelaufen und haben die Stadt bestaunt. Es klingt wie ein Klischee, aber ich singe immer wieder New York, New York von Frank Sinatra, wenn ich die Skyline von NYC aus dem Flugzeug sehe und ich glaube erst dann, dass ich in New York bin, wenn ich am Times Square vorbeilaufe.😊

Nach eine Jetlag-Nacht, in der ich nur bis 5 Uhr morgens schlafen konnte, beginnt unser erster Tag in New York mit einem Morgenspaziergang am Central Park, danach gibt es À la carte Frühstück im Le Pain Quotidien, mit Gipfeli und frisch gepresstem Orangen-Saft.

New York Reise – Woodbury-Outlet in Central Valley

Der Plan für unseren ersten Tag in New York war shoppen und das Ziel war das Woodbury-Outlet in Central Valley. Dort sind Marken wie Valentino, Adidas, Puma und viele andere, die Schnäppchenpreise anbieten. Aber lass Dich nicht erschrecken– da die Steuern in New York viel höher als in Miami sind, sind die Preise nie so günstig wie anderen Outlets in der USA. Ob es sich lohnt oder nicht, überlasse ich Euch. Für diesen Ausflug braucht man mindestens einen halben Tag, der Bus kostet über U$ 30.- pro Person und wenn man nicht so viel kaufen will, kann man sicher auch in Manhattan einige Schnäppchen finden. Wenn Du ein Kleid für einen besonderen Anlass brauchst, wie eine Hochzeit, dann kann es gut sein, dass es sich lohnt nach Central Valley zu fahren.

Ein Detail: Vor der Pandemie konnte man zusätzliches Gepäck für Fr. 50.- am JFK-Flughafen (United) abgeben. Aber nicht vergessen: Fr. 300.- zollfreier Tarif pro Person bei Rückreise in die Schweiz.

Busen fahren von Port Autorithy nach Woodbury-Outlet (ca. 1:15 Minuten Reisezeit) und kosten US 30.- pro Person.

New York Reise – Empire State Building

Nach der Shopping-Tour haben wir das Empire State Building besucht. Falls Du das Empire State Building bereits gesehen hast, ist unser Tipp «The Rockefeller Center – Top of the Rock» zu entdecken. Die Eintrittspreise sind gleich teuer und die Wartezeiten sind kürzer.

Ein Tipp für ein super italienisches Restaurant in Upper Manhattan ist das Regional. Insbesondere für Familien servieren sie grössere Portionen für bis zu 5 Personen und das im besten Tavolata Style. Ristorante Regional Adresse: 2607 Broadway, 10025 New York – Tel. +1 (212) 666-1915 ·2607, Webseite link here.

Was wir in NYC lieben – Big Daddys

Da unser Hotel, das Royal in Upper West Side (Top-Lage, mit Preis-Leistung Verhältnis an der Grenze) kein Frühstück anbietet und wir das Le Pain Quotidien etwas teuer gefunden haben, waren wir auf der Suche nach einem Diner, wo wir ein typisches American Breakfast geniessen konnten. Glücklicherweise haben wir das Big Daddy’s in der Broadway Avenue gefunden, das alles von Pancakes über French Toast bis zu Spiegelei mit Speck anbietet.

Big Daddy’s NYC – 2454 Broadway, New York, NY 10024
Tel.: + 1 212-677-2004 / https://www.bigdaddysnyc.com/ (Stand März 2022 – Lautet der Webseite ist das Big Daddys momentan geschlossen.)

New York Reise Big Daddys
Best Pancake in town

New York Reise – Lady Liberty und Ellis Island Cruise

Unter blauem Himmel sind wir mit der Metro zum Financial District gefahren und danach bis zu The Battery gelaufen, wo wir in die Statue Cruise nach Ellis Island eingestiegen sind.

Der Bootstrip dauert ca. 20 Min und ist ein 3-1 Ticket: die Cruiseschifffahrt, der Besuch der Freiheitsstatue und das Ellis Island Memorial.

Nachdem Ellis Island jahrelang ein strategischer Punkt der amerikanischen Armee war, war es das Tor von Millionen von Einwanderern, die bis zum Jahr 1954 in den Vereinigten Staaten landeten. Im Jahr 1907 lag der Rekord bei 1.250.000 Menschen. Eine Kuriosität ist, dass Einwanderer in mehreren Häfen in den Vereinigten Staaten ankamen, wie San Francisco oder Miami. Diejenigen, die bei Ellis Island, in der Nähe des Hafens von New York, in der ersten oder zweiten Klasse anreisten, wurden von der Grenzkontrolle entlassen.

Die amerikanische Grenzwacht kam zu dem Schluss, dass die guten Einwanderer wegen ihrer hervorragenden finanziellen Bedingungen sein würden.

Während des Ersten Weltkriegs wurde die Insel als Haftort für Feinde des amerikanischen Staates genutzt. Im Jahr 1965 wurde Ellis Island zum Nationaldenkmal erklärt und ist der Ort des National Museum of Immigration.

Lady Liberty war ein Geschenk Frankreichs, um den Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten zu feiern. Zehn Jahre nach Baubeginn, im Jahr 1886, war sie vollständig fertig. Sie war inspiriert von den vielen Einwanderern, die auf der Suche nach einem neuen Leben nach Amerika segelten und ist 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden.

Für das Mittagessen gibt es auf Ellis Island ein Fastfood-Restaurant mit feinen Burger.

New York Reise – The 9/11 Memorial & Museum

Zurück in Manhattan sind wir direkt zum The 9/11 Memorial, das noch über ein Museum und eine eigene Metro-Station verfügt. Auch 20 Jahre nach dem Ereignis weckt ein Besuch am Memorial diverse Gefühle, Fragen und vor allem stille Momente.

New York reise

The 9/11 Memorial & Museum – 180 Greenwich Street, New York, NY 10281 – Link

New York Reise – Whitney Museum of American Art, High Line & Chelsea Market

 Weiter sind wir mit dem Taxi nach Chelsea, um das Whitney Museum of American Art zu entdecken. Das Museum, das zwischen der Highline und dem Hudson River sich befindet, hat diverse Dauerausstellungen von Contemporary American Art und fokussiert sich ebenfalls auf Künstler und Künstlerinnen aus der Gegenwart.

Hier einige Impressionen vom dem, was wir im Whitney Museum gesehen haben:

Whitney Museum of American Art
Whitney Museum of American Art

Whitney Museum of American Art – 99 Gansevoort Street, New York, NY 10014 – Tel. (212) 570-3600 – Link Ein Spaziergang an der Highline, die direkt neben dem Museum liegt, ist zu empfehlen. Danach sind wir direkt zum Chelsea Market, wo man diverse Food Ständen und tolle Shops findet. Abseits des Chelsea Marktes ist das Café von Dean & DeLuca in Soho ein guter Tipp.

Geheimtipp in New York – Gospel Chor Präsentation in Brooklyn

Am nächsten Tag geht die Reise frühmorgens weiter nach Brooklyn (Jay St. Station). Unser Ziel ist eine der Präsentationen des Gospel-Chor im Brooklyn Tabernacle, die sonntags um 09:00, 11:00 oder 13:00 Uhr stattfinden. Wir haben noch Plätze um 11:00 Uhr bekommen, dafür empfehlen wir etwas früher dort sein.

Uns hat es super gefallen diesen Teil von der amerikanischen Kultur mitzuerleben. Es war für mich sehr emotional, weil ich Chöre liebe.

New York Reise – Intrepid Sea, Air & Space Museum

Danach haben wir in Brooklyn Mittagessen gehabt und das nächste Ziel war ganz auf der anderen Seite von New York, am Hudson River, nämlich in einem Flugzeugträger. Dort befindet sich seit 40 Jahren das Intrepid Sea, Air & Space Museum.

Diese USA National Historic Landmark wurde im Zweiten Weltkrieg, im Kalten Krieg und im Vietnamkrieg verwendet. Die Intrepid ist heute am Pier 86 verankert und beeindruckt durch ihre Dimensionen. Diese vier Dauerausstellungen sind Teil des Museums:

-Intrepid

– Flight Deck: Mehr als zwanzig originale Kampfflugzeuge, restaurierte Hubschrauber und ihre Geschichten. Vorgestellt wird die jagende Blackbird 1967, die in 80.000 Fuss Höhe flog und das feindliche Gebiet fotografieren konnte, eine damals beispiellose Tatsache. Kein anderes Flugzeug konnte in dieser Höhe fliegen, geschweige denn, die Blackbird abschiessen.

-Gallery Deck: Combat Information Center (CIC) mit Radar- und Kommunikationsausrüstung und Squadron Ready Room, in dem die Militärpiloten vor dem Start die letzten Anweisungen erhielten.

-Hangar Deck: Film über die Geschichte der Intrepid, die Multimedia-Ausstellung «Kamikaze Day of Darkness, Day of Light», mit Bezug auf den 25. November 1944, als die Intrepid von zwei japanischen Kamikaze-Flugzeugen getroffen wurde, wobei 69 Besatzungsmitglieder getötet wurden und das Zeugnis des einzigen Überlebenden.

-Drittes Deck: Unterkunft der Crews.

-Submarine Growler

Es ist seit 1989 Teil der Ausstellung und das einzige U-Boot, das in Operationen der amerikanischen Armee eingesetzt wird und für öffentliche Besuche geöffnet ist. Die Küche und der Crewbereich können ebenfalls besichtigt werden.

Ich fühlte mich im U-Boot nicht sehr wohl, vielleicht weil ich schwanger war, aber es war so eng und roch so stark, dass es mich nervös gemacht habe, selbst wenn ich nur daran denke, in eines davon eingestiegen zu sein. Ich bin froh über die Erfahrung, aber ich muss nicht bald ein anderes U-Boot besuchen.

Intrepid Sea, Air & Space Museum Impressionen

-British Airways Concorde

Wir können das legendäre Überschallflugzeug Concorde G-BOAD bewundern, das zwischen 1976 und 2001 flog, als die Concorde ihren Betrieb einstellte. Unglaublich, wie die Concorde Mach 2 (eine Geschwindigkeit von ca. 2.500 km/h) oder die doppelte Schallgeschwindigkeit erreichen und in weniger als 3 Stunden zwischen Europa und den Vereinigten Staaten Hin- und herfliegen konnte.

Ein weiterer interessante Fakt, dass es von der Concorde aus möglich war, die Krümmung der Erde in Reiseflughöhe zu beobachten und schneller zu fliegen als die Bewegung der Erdrotation.

Für all dies hat die Concorde die Geschichte der kommerziellen Luftfahrt verändert. Um die Concorde im Inneren zu sehen, muss man eine Führung buchen.

-Space Shuttle Pavilion

Seit 2012 ist Space Shuttle Enterprise, ein Prototyp der NASA-Sonde, im Museum ausgestellt. Es ist in 17 Teile unterteilt und man sieht Objekte, Audios und Originalfotos der Weltraumoperation.

Das «Exploreum» ist eine interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche mit einem Hubschrauber, einem interaktiven U-Boot und einer LEGO Intrepid! Super toll für Familien mit Kindern.

Intrepid Sea, Air & Space Museum – Pier 86, West 46th St & 12th Ave, New York, NY 10036
Eintrittspreise Erwachsene $33.- und Kinder von 5 bis 12 Jahre alt U$ 24.-

USA-Flagge

New York Reise – FAQs

  • Wann ist die beste Zeit, um nach New York zu reisen? Frühling (April, Mai und Juni) oder Herbst (September, Oktober und November).
  • Was sind die Insider-Tipps für Christmas Shopping in New York? Mitte November reisen und sich eine Liste erstellen oder ein Budget festlegen.
  • Wie viel kostet eine Reise nach New York? Es kommt auf die Saison an. Ich bin schon im März für Fr. 450,- retour mit United Airlines gereist. Normalerweise, ausser in den Schulferien, sind die Tickets günstiger. Für Christmas-Shopping sind die Tickets-Preise vor 10. Dezember noch auf Low-Season eingestellt. Wer Mitglied im Miles and More Programm ist, kann von Meilen-Schnäppchen profitieren und ab 35´000 Miles (in der Low Saison) ein Billet nach New York buchen, zuzüglich sind die Flughafengebühren. Den Link zu den Meilen-Schnäppchen findet ihr hier.
  • Ist es sicher allein nach New York zu reisen? Laut meiner Erfahrung ja. Das Schlimmste, was mir in New York passiert ist, war, dass ich in einem Hostel in Brooklyn übernachtet habe und das Fenster kaputt war. Ich musste mit meiner Jacke schlafen, um die Nacht zu überstehen.
  • Ich will mit den Kindern nach New York über Weihnachten reisen, auf was muss ich besonders achten? Kinder ab 5 Jahre sind verpflichtet, vollständig gegen COVID-19 geimpft zu sein und Masken sind für Kinder ab 2 Jahren obligatorisch (Stand Februar 2022).
  • Was sind die Bedingungen für eine Reise nach New York?
    • Ein gültiger Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig ist;  
    • Das ESTA Formular zur Einreisegenehmigung, das über diesen Link beantragt werden kann: https://esta.cbp.dhs.gov/.
    • Schweizer Bürger sind nicht verpflichtet ein Visum zu beantragen, ausser wenn Sie in eines der gelisteten Risikoländer gereist sind.
new-york-reise-soho
Streets of SoHo in New York

Related Posts New York Reise – was wir in NYC lieben

Wer schreibt hier?

Leave a Comment
You must be logged in to post a comment.
2 comments
  1. Paulo Brown   •   Aug 03, 2018   •   12h01

    Vi seu blog, como sabe moro aqui e tem muito a se ver, quanto a vir do aeroporto JFK para Manhattan a melhor opção é pegar o Airtrain gratuito até o metrô estação Jamaica e de lá com o mapa gratuito no bolso você chega em Manhattan, Brooklyn, Harlem, Bronx… Parabéns, Aline

    • Aline Paladino   •   Aug 03, 2018   •   21h40

      Espero que na próxima nos vemos! Estou acompanhando suas dicas no Face, obrigada pela visita!

Topo